Produktsuche

Alvaro Palacios


Alvaro Palacios kam 1989 in Begleitung einer Gruppe von lokalen Herstellern in Gratallops an. Mit dem Anspruch das Beste aus den, durch ihre mystischen Vergangenheit geprägten, Kreideböden herauszuholen. Die Mönche des Cartuja-Ordens von Escaladei im Herzen des Priorat entwickelten den Weinanbau über sechs Jahrhunderte hinweg. Bis heute bleibt ihre Präsenz in der Landschaft sichtbar und ihre Hinterlassenschaft prägt nach wie vor den starken Weingegendcharakter dieser kleinen und schroffen Region. In der Umgebung des Dorfes Gratallops entfalten sich, die an abschüssigen Hängen angebauten Weinreben, von L ́Ermita, Finca Dofí und anderer Weingüter. Ihre rissigen und offenen Böden, bestehen aus einer Art Kreide genannt Llicorella, die für die hohe Tranzparenz der Weine verantwortlich ist. Die alten Reben der Garnacha- und Samsó-Traube erfreuen sich mehr als 3000 Sonnenstunden jährlich. Die Niederschläge liegen um 380mm im Jahr, hinzu kommen der Wind und der Einfluss des nahen Meeres. Das gemässigte, mediterane Klimas trägt entscheidend zum Charakter dieser Weine bei. Die schroffe Landschaft dieser Region hat über Jarhhunderte hinweg die traditionelle, nicht alternde Art und Weise des Anbaus aufrechterhalten. Mit Reittieren, und unserem Einsatz versuchen wir den Naturelementen und der Geschichte gerechtzuwerden. Mit tiefem Respekt vor den physischen Gegebenheiten und einer tief verwurzelten, sich über Generationen erstreckenden Erfahrung des Weinanbaus.

Alvaro Palacios


Alvaro Palacios kam 1989 in Begleitung einer Gruppe von lokalen Herstellern in Gratallops an. Mit dem Anspruch das Beste aus den, durch ihre mystischen Vergangenheit geprägten, Kreideböden herauszuholen. Die Mönche des Cartuja-Ordens von Escaladei im Herzen des Priorat entwickelten den Weinanbau über sechs Jahrhunderte hinweg. Bis heute bleibt ihre Präsenz in der Landschaft sichtbar und ihre Hinterlassenschaft prägt nach wie vor den starken Weingegendcharakter dieser kleinen und schroffen Region. In der Umgebung des Dorfes Gratallops entfalten sich, die an abschüssigen Hängen angebauten Weinreben, von L ́Ermita, Finca Dofí und anderer Weingüter. Ihre rissigen und offenen Böden, bestehen aus einer Art Kreide genannt Llicorella, die für die hohe Tranzparenz der Weine verantwortlich ist. Die alten Reben der Garnacha- und Samsó-Traube erfreuen sich mehr als 3000 Sonnenstunden jährlich. Die Niederschläge liegen um 380mm im Jahr, hinzu kommen der Wind und der Einfluss des nahen Meeres. Das gemässigte, mediterane Klimas trägt entscheidend zum Charakter dieser Weine bei. Die schroffe Landschaft dieser Region hat über Jarhhunderte hinweg die traditionelle, nicht alternde Art und Weise des Anbaus aufrechterhalten. Mit Reittieren, und unserem Einsatz versuchen wir den Naturelementen und der Geschichte gerechtzuwerden. Mit tiefem Respekt vor den physischen Gegebenheiten und einer tief verwurzelten, sich über Generationen erstreckenden Erfahrung des Weinanbaus.
Startseite

Login

Produkte

ProduktsucheAktuell
WeineSpirituosenMoninSpezielles
Unsere MarkenBordeauxRezepte

Unternehmen

Downloads

Kontakt