Produktsuche

Casa de la Ermita


Das Weinbaugebiet Jumilla liegt im Südosten der iberischen Halbinsel und lieferte über Jahrhunderte dunkle, schwere Deckweine mit bis zu 16% Alkohol. Die extremen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht betragen oft 20°C und bescheren den Trauben sowohl Alkohol (Tag) als auch Frucht und Säure (Nacht). Vor einigen Jahren entdeckte man das große Potential des Gebietes und profitiert nunmehr auch von den alten, tiefverwurzelten Reben. Casa de la Ermita ist modernst ausgerüstet und besitzt 120 ha, bepflanzt mit Tempranillo, Monastrell, Cabernet Sauvignon, Syrah, Merlot und Viognier. In einem Versuchsweingarten werden 30 Rebsorten auf ihre Tauglichkeit getestet; Casa de la Ermita ist ein Bio-Pionier erster Stunde.

Casa de la Ermita


Das Weinbaugebiet Jumilla liegt im Südosten der iberischen Halbinsel und lieferte über Jahrhunderte dunkle, schwere Deckweine mit bis zu 16% Alkohol. Die extremen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht betragen oft 20°C und bescheren den Trauben sowohl Alkohol (Tag) als auch Frucht und Säure (Nacht). Vor einigen Jahren entdeckte man das große Potential des Gebietes und profitiert nunmehr auch von den alten, tiefverwurzelten Reben. Casa de la Ermita ist modernst ausgerüstet und besitzt 120 ha, bepflanzt mit Tempranillo, Monastrell, Cabernet Sauvignon, Syrah, Merlot und Viognier. In einem Versuchsweingarten werden 30 Rebsorten auf ihre Tauglichkeit getestet; Casa de la Ermita ist ein Bio-Pionier erster Stunde.
Startseite

Login

Produkte

ProduktsucheAktuell
WeineSpirituosenMoninSpezielles
Unsere MarkenBordeaux 2019Rezepte

Unternehmen

Downloads

Kontakt